Lernort - Praxis für integrative Lerntherapie


Willkommen im Lernort

Hamburg-Winterhude

Wenn Hausaufgaben zu Konflikten führen und das Lernen keine Freude mehr bereitet... wenn der Schulbesuch zur Qual wird und das Selbstvertrauen leidet... wenn der Bauch oder Kopf abends oder morgens so schmerzt, dass man sich am liebsten verstecken möchte... wenn es für Ihr Kind schwer ist, sich zu konzentrieren... Dann suche ich zusammen mit Ihnen nach Lösungswegen!

 

Lernen Sie mich, meinen integrativen Ansatz und den Lernort auf diesen Seiten und in einem unverbindlichen und kostenlosen Gespräch kennen.

 

MIt herzlichen Grüßen

Rebecca Oettel-Hanusch



Für schulische Schwierigkeiten gibt es verschiedene Ursachen. Mögliche Gründe könnten u.a. eine Lese-Rechtschreib-Schwäche, eine Rechenschwäche oder Konzentrationsprobleme sein.

Im Folgenden finden Sie erste Informationen darüber.

Was ist eine Lese-Rechtschreib-schwäche?

Was ist eine Rechenschwäche?

Was sind Konzentrations-probleme?



Was ist integrative Lerntherapie?

Integrative Lerntherapie bietet eine individuelle, ganzheitliche und ressourcenorientierte pädagogisch-psychologische Förderung für Kinder und Jugendliche mit Lern- und Leistungsstörungen oder Lernschwächen. Jedes Kind ist anders - und jedes Kind lernt unterschiedlich.

 

Die Vielfalt der Vorgehensweisen orientiert sich an den Lernvoraussetzungen, der Lebenslage und der Persönlichkeit der Kinder und Jugendlichen, ihren Bedürfnissen und Schwierigkeiten, aber vor allem an ihren Stärken und Potenzialen.

 

Da integrative Lerntherapie eine sehr individuelle Lehr- und Lernform ist, die auch Elemente der Gesprächs-, Bewegungs- und Spieltherapie miteinbezieht, findet sie in Einzelförderung oder in Kleinstgruppen statt.

 

Mein Ziel ist es, durch ein auf das Kind abgestimmtes Förderkonzept, die Motivation und das Selbstvertrauen zu stärken.

 

Der Lernort - gegründet von Friedrich Oechsle im Jahre 2004 - hat die Genehmigung der Stadt Hamburg, Lerntherapie im Rahmen der von der BSB finanzierten außerunterrichtlichen Lernhilfe anbieten zu können. Prüfen Sie hier, ob dies auch für Ihr Kind in Frage kommt (AUL) und Sie eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 50% der Kosten für Lerntherapie erhalten können.